Stich:Punkte

stichpunkte_coverherausgegeben von Aline Lenzhofer, Igor Eberhard, Isabelle Poncette und Michaela Harfst
2012
ISBN: 978-3950304855

Tätowierungen sind in vielen Ländern Teil des Alltags und der Populärkultur. Doch noch immer sehen sich ihre TrägerInnen mit unterschiedlichsten Vorurteilen konfrontiert. Tätowierungen werden mit mangelnder Moral, Gefängnis, der Unterschicht oder – im scheinbaren Widerspruch dazu – einer Allerweltsmoral in Verbindung gebracht. „Stichpunkte: Theorie und Praxis der Tätowierung“ widmet sich nicht nur diesen Klischees, sondern geht einen Schritt weiter. In einzelnen Beiträgen werden folgende Themen besprochen: Hintergründe und Erscheinungsformen des Phänomens Tätowierungen, das Verhältnis von Tattoos und Kunst, Tattoos in Jugendkulturen und bei Modern Primitives, Gang- und Knast-Tätowierungen, Körpernormen und Schönheitsvorstellungen.

Besondere Highlights sind ein Interview mit dem bekannten Fotografen Klaus Pichler sowie ausgewählte Fotografien aus seinem kürzlich erschienen Bildband „Fürs Leben gezeichnet“.

Erhältlich bei Amazon